Hinweise zu Datenschutz und Datenverarbeitung

Verantwortlicher:
Dipl.-Kfm. Björn Keller, Steuerberater
Zwickauer Straße 224
09116 Chemnitz

Tel.: +49 371 2406275
Fax: +49 322 23721171

E-Mail: info@bjoernkeller.de

www.bjoernkeller.de

Ein Datenschutzbeauftragter ist aufgrund der Kanzleigröße nicht zu bestellen.

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung:
Vertragserfüllung und vorvertragliche Anbahnung, Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO
sofern die betroffene Person ausdrücklich eingewilligt hat, Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO
zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen des Verantwortlichen, Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO
zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen (z.B. der Nachweis eigenen Handelns bei geltend gemachten Schadenersatzansprüchen) oder eines Dritten, sofern nicht die den Schutz der personenbezogenen Daten betreffenden Rechte der betroffenen Person überwiegen, Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO
Empfänger: Finanzbehörden, Gemeinden, Sozialversicherungsträger (Krankenkassen, Deutsche Rentenversicherung, Arbeitsagentur), DATEV eG, KONTENT GmbH
Drittlandsübermittlung: Es erfolgt grundsätzlich keine Übermittlung ins Drittland (Ausnahme: Im Auftrag des Betroffenen sowie bei E-Mail-Kommunikation, sofern sich der E-Mail-Server des Betroffenen im Drittland befindet).
Speicherdauer: § 147 Abs. 3 AO, bei Bewerbungen ca. sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens
Betroffenenrechte: Sie haben das Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten sowie deren Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.
Beschwerderecht: Sie haben das Recht, sich beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten zu beschweren (Postanschrift: Der Sächsische Datenschutzbeauftragte, Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden, Telefon 0651/493-5401, Fax 0651/493-5490, E-Mail saechsdsb@slt.sachsen.de, https://www.saechsdsb.de).
Hinweis zur Bereitstellungspflicht: Als Betroffene/r sind Sie verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen, da anderenfalls eine Erfüllung des Vertrags/Auftrags nicht möglich ist.
Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling: Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.
Weiterverarbeitung: Es erfolgt keine Weiterverarbeitung der personenbezogenen Daten für einen anderen als den vereinbarten Zweck.

Cookies
Auf der Webseite werden sog. Cookies eingesetzt. Das sind Datenpakete, die zwischen dem Server der Kanzleiwebseite und dem Browser des Besuchers ausgetauscht werden. Diese werden beim Besuch der Webseite von den jeweils verwendeten Geräten (PC, Notebook, Tablet, Smartphone etc.) gespeichert. Cookies können insoweit keine Schäden auf den verwendeten Geräten anrichten. Insbesondere enthalten sie keine Viren oder sonstige Schadsoftware. In den Cookies werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Die Kanzlei kann damit keinesfalls unmittelbar Kenntnis von der Identität des Besuchers der Webseite erhalten.
Cookies werden nach den Grundeinstellungen der Browser größtenteils akzeptiert. Die Browsereinstellungen können so eingerichtet werden, dass Cookies entweder auf den verwendeten Geräten nicht akzeptiert werden, oder dass jeweils ein besonderer Hinweis erfolgt, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Es wird allerdings darauf hingewiesen, dass die Deaktivierung von Cookies dazu führen kann, dass nicht alle Funktionen der Webseite bestmöglich genutzt werden können.
Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung des Webangebots der Kanzlei komfortabler zu gestalten. So kann beispielsweise anhand von Session-Cookies nachvollzogen werden, ob der Besucher einzelne Seiten der Webseite bereits besucht hat. Nach Verlassen der Webseite werden diese Session-Cookies automatisch gelöscht.
Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit werden temporäre Cookies eingesetzt. Sie werden für einen vorübergehenden Zeitraum auf dem Gerät des Besuchers gespeichert. Bei erneutem Besuch der Webseite wird automatisch erkannt, dass der Besucher die Seite bereits zu einem früheren Zeitpunkt aufgerufen hat und welche Eingaben und Einstellungen dabei vorgenommen wurden, um diese nicht wiederholen zu müssen.
Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die o. g. Zwecke zur Wahrung der berechtigten Interessen der Kanzlei nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO gerechtfertigt.

Letzte Aktualisierung 03.06.2018